Maroder Bankensektor: Slowenien

Es gibt keinen idealen Zeitpunkt für Privatisierungen. Anschauungsunterricht liefert zum Beispiel Slowenien, wo diverse Regierungen seit den frühen neunziger Jahren stets eine Ausrede finden, warum die führenden Banken vorderhand in Staatsbesitz bleiben sollen.

Quelle…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Top
%d Bloggern gefällt das: