Der Islam will die Weltherrschaft

So lange die muslimische Bevölkerung um oder unter 2% liegt in einem Land, werden sie allermeistens als friedliebende Minderheit wahrgenommen und nicht als Bedrohung für die anderen Bürger.

Das ist der Fall in:

  • USA – Muslime 0,6%
  • Australien – Muslime 1,5%
  • Kanada – Muslime 1,9%
  • China – Muslime 1,8%
  • Italien – Muslime 1,5%
  • Norwegen – Muslime 1,8%

Bei 2% bis 5% fangen sie an, andere ethnische Minderheiten und unzufriedenen Gruppen zu missionieren, oftmals rekrutieren sie in großen Zahlen Anhänger in Gefängnissen und unter Straßenbanden.

Das passiert in:

  • Dänemark – Muslime 2%
  • Deutschland – Muslime 3,7%
  • Großbritannien – Muslime 2,7%
  • Spanien – Muslime 4%
  • Thailand – Muslime 4,6%

Ab 5% üben sie einen unangemessenen Einfluss im Verhältnis zu ihrer prozentualen Bevölkerung aus.

Beispielsweise werden sie darauf drängen, „halal“ (Reinheit nach islamischen Standards) Lebensmittel einzuführen, dadurch sichern sie spezifische Jobs in der Nahrungsherstellung den Muslimen.

Sie werden mehr Druck auf Supermarktketten ausüben, um halal-Produkte in den Regalen zu haben – einhergehend mit Drohungen, wenn man sich nicht entsprechend verhält.

Die passiert in:

  • Frankreich – Muslime 8%
  • Philippinen – Muslime 5%
  • Schweden – Muslime 5%
  • Schweiz – Muslime 4,3%
  • Niederlande – Muslime 5,5%
  • Trinidad & Tobago – Muslime 5,8%

An diesem Punkt werden sie daran arbeiten, dass die Regierung ihnen erlaubt, sich selbst zu regieren (innerhalb ihrer Ghettos) unter der Scharia, dem islamischen Recht. Das letztendliche Ziel der Islamisten ist, das Schariarecht auf der gesamten Welt einzuführen.

Wenn Muslime 10% der Bevölkerung erreicht haben, tendieren sie dazu, sich in steigendem Maße gesetzlos zu verhalten, als Mittel sich über ihre Lebensumstände zu beschweren.

In Paris sehen wir heute schon, wie viele Autos brennen. Jede nicht-muslimische Aktion beleidigt den Islam und endet in Aufständen und Drohungen, wie in Amsterdam, mit Protesten gegen Mohammed Karikaturen, sowie Filme über den Islam.

Solche Spannungen kann man täglich beobachten, insbesondere in muslimischen Gebieten in:

  • Guyana – Muslime 10%
  • Indien – Muslime 13,4%
  • Israel – Muslime 16%
  • Kenya – Muslime 10%
  • Russland – Muslime 15%

Wenn sie 20% erreicht haben, kann sich ein Land auf großflächige Krawalle einstellen, es formieren sich Jihad-Milizen, sporadische Morde und das Niederbrennen christlicher Kirchen und jüdischer Synagogen, wie in:

Äthiopien – Muslime 32.8%

Bei 40% wird es im Land überall zu Massakern kommen, immer wiederkehrende Terroranschläge und andauernder Kriegsführung durch Milizen, wie in:

  • Bosnien – Muslime 40%
  • Tschad – Muslime 53,1%
  • Libanon – Muslime 59,7%

Ab 60% erfahren die Nationen die entfesselte Verfolgung Ungläubiger aller anderen Religionen (einschließlich non-konformer Muslime), sporadische ethnische Säuberungen (Genozid), den Gebrauch des Scharia-Rechts als Waffe und der Dschizya, einer Steuer, die Ungläubige bezahlen müssen wie in:

  • Albanien – Muslime 70%
  • Malaysia – Muslime 60,4%
  • Qatar – Muslime 77,5%
  • Sudan – Muslime 70%

Bei 80% und darüber gibt es tägliche Einschüchterung und gewalttätigen Jihad, staatlich unterstützte ethnische Säuberungen und sogar in einigen Fällen Genozid, womit diese Nationen alle Ungläubigen vertreiben und sich dann auf 100% Muslime zu bewegen, wie dies in folgenden Ländern bereits geschehen ist und auf verschiedene Weise immer noch andauert:

  • Bangladesch – Muslime 83%
  • Ägypten – Muslime 90%
  • Gaza – Muslime 98,7%
  • Indonesien – Muslime 86,1%
  • Iran – Muslime 98%
  • Irak – Muslime 97%
  • Jordanien – Muslime 92%
  • Marokko – Muslime 98,7%
  • Pakistan – Muslime 97%
  • Palästina – Muslime 99%
  • Syrien – Muslime 90%
  • Tadschikistans – Muslime 90%
  • Türkei – Muslime 99,8%
  • Vereinigte Arabische Emirate – Muslime 96%

100% werden im Frieden des ‚Dar-es-Salaam‘ – das islamischen Haus des Friedens erreicht sein. Hier soll Frieden herrschen, weil jeder ein Muslime ist, die Madrassen sind die einzigen Schulen und der Koran ist das einzige Wort so wie in:

  • Afghanistan – Muslime 100%
  • Saudi Arabien – Muslime 100%
  • Somalia – Muslime 100%
  • Jemen – Muslime 100%

Jetzt sollte eigentlich Frieden – Grabesfrieden – herrschen. Tut es aber nicht. Denn jetzt bekämpfen die „gläubigen“ Moslems die weniger „gläubigen“ Moslems.

Frieden mit dem Islam wird es erst dann geben, wenn der Islam aus dieser Welt militärisch entfernt wurde.



10 comments on “Der Islam will die Weltherrschaft
  1. Theresa Benignata sagt:

    Der zivilisierte Teil der Menschheit, i.e. ca. 80 % der Weltbevölkerung, muß die menschenfeindlichen Inhalte des Koran und der Hadithen ideologisch und politisch bekämpfen, notfalls als verfassungsvwidrig verbieten und überall dort, wo der Islam erobernd militant auftritt, ihm militärische Niederlagen bereiten; so lange, bis auch der letzte Moslem begreift, daß ihm kein Allah hilft.
    Was der friedliebende Teil der Menschheit braucht, ist die Apostasie der Moslems.

    • die sollen jetzt mal zahlen sagt:

      sie sind unerwünscht,unwillkommen ,und doch sind diese schnorrer da,das ist krieg,ein krieg der sich wenden wird,und

      die eindringlinge werden die opfer sein.die sollen jetzt mal zahlen.es hat sich wirklich genug auf deren schuldenkonto

      angesammelt.die kleben eie scheisse am schuh+vergewaltigen ;belästigen+und hetzen unsere töchter und frauen,wollt ihr

      das hinnehmen?mach sie endlich fertig,denn die gehen nie weg,lasst sie bezahlen!

  2. R.Nehberg hamburg sagt:

    Gut, daß der Messer-Mohammedaner Rafik Y. heute in Berlin erschossen wurde.Made my day!Diese Mohammedaner sehen – je älter sie werden – immer mehr dem Teufel persönlich ähnlich. Dafür gibt es ganz logische Erklärungen: wer so lange an einen solchen Wahnsinn glaubt, wird schlicht wahnsinnig. Schaut Euch diese Fratzen alle an – keine Menschen mehr, personifizierte, seelenlose Roboter Allahs, panisch in Angst und nur noch erlösbar durch den schnellen Tod bzw. Übertritt ins Paradies. Ein Angriff auf eine Ungläubige ergibt höchste Wonnen.

    • Ehrenmitglied Konsi sagt:

      Sie sind unerwünscht,unwillkommen ,und doch sind diese Schnorrer da,das ist Krieg,ein Krieg ,der sich wenden wird,und die Eindringlinge werden die Opfer sein-die sollen jetzt mal zahlen.Es hat sich wirklich genug auf deren Schuldenkonto angesammelt.

  3. Jack Harper sagt:

    Weltherschaft Sure48 Vers28. Die Herschaft des Islams basiert auf Angst. So Brutal diese Religion ist umso Ängstlicher ist unsere Regierung. Militärisch gegen einen Agressor vorzugehen wird die Deutsche Regierung, durch ihre Vorgeschichte nicht. Stattdessen heist man diese Dunkle Bedrohung Willkommen. Gegen solch einen Agresiven Fanatismus kommt selbst der Nobelste Mensch nicht an.
    Islam (Unterwerfung)

  4. mach sie endlich fertig,denn die gehen nie weg,lasst sie bezahlen! sagt:

    sie sind unerwünscht,unwillkommen ,und doch sind diese schnorrer da,das ist krieg,ein krieg der sich wenden wird,und die eindringlinge werden die opfer sein.die sollen jetzt mal zahlen.es hat sich wirklich genug auf deren schuldenkonto angesammelt.die kleben eie scheisse am schuh+vergewaltigen ;belästigen+und hetzen unsere töchter und frauen,wollt ihr das hinnehmen?mach sie endlich fertig,denn die gehen nie weg,lasst sie bezahlen!

  5. die kleben wie scheisse am schuh sagt:

    sie sind unerwünscht,unwillkommen ,und doch sind diese schnorrer da,das ist krieg,ein krieg der sich wenden wird,und die eindringlinge werden die opfer sein.die sollen jetzt mal zahlen.es hat sich wirklich genug auf deren schuldenkonto angesammelt.die kleben wie scheisse am schuh+vergewaltigen ;belästigen+und hetzen unsere töchter und frauen,wollt ihr das hinnehmen?mach sie endlich fertig,denn die gehen nie weg,lasst sie bezahlen!

  6. Koran und Scharia – Grundlage für Terrorismus

    Die Behauptung, islamischer Terror habe mit dem Islam nichts zu tun, wird weder durch die Forderung der Kairoer Islamkonferenz, noch durch die Staaten, in denen die Scharia die Gesetzesgrundlage ist und nicht durch die täglichen Todesstrafen in den Golfstaaten und in manchen Ländern, in denen der Islam Staatsreligion ist, bestätigt.
    Die Islamverbände in Deutscland distanzieren sich verbal von islamischen Gräueltaten, sind aber nicht bereit, auf die unmenschlichen Forderungen der Scharia konkret zu verzichten.

  7. Nicht nur der Staat soll sich wehren! auch wir Menschen das gegenn solche Fanatismengehen gehen müssen bevor es zu spät wird! den weg frei zu machen für den paradies! Gott ist die Liebe und die Liebe gibt uns kraft um auf den richtigen weg zu gehn. Also freunde tuen wir was dagegen wir müssen stärker sein mit unserm glauben!

  8. Stefan Ossner sagt:

    Man muss sich die Suren, überstzt ins Deutsche mal so bisschen durchlesen. So Auszüge wie ,, Töte die Christen wo du sie antriffst, oder nimm dir niemals einen Juden oder Christen zum Freund u.v.m. Na vielen Dank sag ich da nur. Wenn wir nicht endlich anfangen entschieden diese Gruppen in Schach zu halten und bei Strafverbrechen sofort des Landes zu verweisen, dann wird in Kürze Ihre Scharia uns am Marienplatz öffentlich die Köpfe runterschneiden. Mir kann keiner mehr vorlügen der Islam sei eine friedliche Religion.
    Unter friedlichen Glauben verstehe ich zum Beispiel ,, den Buddhismus oder den Tibetischen Dalai Lamma “.
    Da ich selbst schon diese Länder bereist habe, weiß ich von was ich spreche. Auch mit meinem sichtbaren JESUSKREUZ als mein Glücksbringer um den Hals wurde ich immer stets äusserst freundlich behandelt. Dort wird man niemals wegen seines Glaubens schief angeschaut. Aber hier in München hat mir vor 2 Jahren ein Moslem an die Jacke gespuckt weil ich mich weigerte mein Kreuz unterm T-Shirt zu verstecken, so wie er es von mir verlangte. Natürlich lies ich ihn nicht ungstraft ziehen und gab ihn drei ordentliche Ohrfeigen.
    Ich bin froh das es jetzt Pegida gibt denn die setzen sich für meine Christlich – Deutschen ( Bayerischen ) Interressen ein. Ich spende auch gleich noch bisschen für einen neuen Bus den die tolle Antifa verbrannt hat.
    Viele Grüße vom echt Münchener Stefan O.

3 Pings/Trackbacks für "Der Islam will die Weltherrschaft"
  1. […] Moslems klein beigeben“ und im Jahr 2020 ein weltweites Kalifat errichtet sein. Der Islam fordert zwingend die Weltherrschaft, und entsprechend zur Prozentzahl der Moslems in einem Land vollzieht sich der Weg zu dessen […]

  2. […] toontje lager zingen” en in het jaar 2020 zou er een wereldwijd kalifaat zijn opgericht. De islam eist dwingend wereldheerschappij en overeenkomstig het percentage moslims in een land voltrekt zich de weg naar diens […]

  3. […] Quelle: Der Islam will die Weltherrschaft | Freiheitsakademie […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

%d Bloggern gefällt das: