Das monetäre Endspiel wird vorbereitet

Vor zehn Jahren erreichte die Panik an den Finanzmärkten ihren Höhepunkt. Die Notenbanken haben damals die Kernschmelze verhindert. Der Preis war allerdings hoch.

Am 6. März 2009 musste man Mut haben. Die Stimmung war schlecht, das Szenario einer neuen großen Depression real und die Börsenkurse im freien Fall.



Eine Frage der Identität

Jared Taylor über „Rassenbewusstsein“ in den USA

Überleben oder Untergehen

Geht es nach den politischen Eliten und deren Verstärkern in den Massenmedien, gibt es gar nichts Öderes als „völkische Homogenität“. Für die zeitgeistig-Progressiven besteht gar kein Zweifel daran,



Ein Fall von erfolgreicher Notwehr

(Andreas Tögel) Die gesetzeskonforme Möglichkeit der Bürger, Waffen zu besitzen und zu führen, ist ein zuverlässiger Indikator zur Bewertung des Verhältnisses zwischen Ober- und Untertanen. Liberale Herrschaft – gleich ob feudal, monarchisch oder demokratisch verfasst – , hat kein Problem damit,



Arbeitspflicht und Sklaverei

(Andreas Tögel) Mehr hat Sozialministerin Hartinger-Klein nicht gebraucht: Kaum hatte sie ihre Idee präsentiert, Asylanten und „subsidiär Schutzberechtigte“ in die Pflicht nehmen zu wollen und für die von ihnen aus den Händen ungefragter Nettosteuerzahler empfangenen Wohltaten eine Gegenleistung einzufordern, sahen sich die progressiven Kräfte des Landes – allen voran die üblichen Verdächtigen von den „liberalen“ NEOS -,



Ein gerechtes Steuersystem kann es nicht geben

(Andreas Tögel) Debatten über die möglichst „gerechte“ Gestaltung des Steuersystems sind nicht neu. Je nach politischem Standort wird entweder für mehr direkte (vermögens- oder einkommensbezogene) oder für mehr indirekte Steuern (Konsumsteuern) plädiert. Linke fordern – Karl Marx und Friedrich Engels haben in ihrem „Kommunistischen Manifest“ anno 1848 die Vorlage dafür geliefert – bis heute stark progressive Einkommensteuern – vorgeblich aus Gründen der Gerechtigkeit,



Buchempfehlung: Die Gerechtigkeitslüge

Wie kaum ein anderer Begriff eignet sich jener der „sozialen Gerechtigkeit“ zur Tarnung und Behübschung einer ganzen Fülle politischer Maßnahmen, die am Ende allesamt auf die Aushöhlung und letztliche Zerstörung privaten Eigentums zielen. Gleich eingangs stellt der Autor völlig zutreffend fest,



Brexit und kein Ende

Werden die britischen Inseln nach dem 29. 3. 2019 im Atlantik versinken?

Artikel 50 des Vertrages über die Europäische Union regelt den Austritt aus der Gemeinschaft. Keine Rede davon, dass es sich bei der EU um ein politisches Konstrukt „sui generis“ handeln könnte und eine Anwendung des Völkerrechts daher nicht ohne weiteres in Frage kommt.



Die gefährliche Drohung der Postkeynesianer

“…Staatsschulden? Kein Problem! Solange sich der Staat in eigener Währung verschuldet, gibt es dafür keine Grenzen. Er kann ja das benötigte Geld einfach von seiner Notenbank herstellen lassen. Eldorado lässt grüßen. Sie meinen, das hört sich nach dem zu Recht im Mistkübel der Geschichte gelandeten Erfolgsmodell Simbabwe an?



Maul halten und zahlen!

Über den schnöden Umgang mit Leistungsträgern

Für Politiker in der Demokratie heutigen Zuschnitts ist es völlig selbstverständlich, Wählerstimmen mit dem Geld fremder Leute zu kaufen. Es geht am Ende auch gar nicht anders, denn der Arbeitgeber von Politikern, der Staat (das Land,



Die Globale Massenüberwachung – The Fourteen Eyes

Das UKUSA-Abkommen ist ein Abkommen zwischen dem Vereinigten Königreich, den Vereinigten Staaten, Australien, Kanada und Neuseeland zur gemeinschaftlichen Sammlung, Analyse und Weitergabe von Informationen.

digital spy

Mitglieder dieser Gruppe, die als Five Eyes bekannt sind, konzentrieren sich auf das Sammeln und Analysieren von Informationen aus verschiedenen Teilen der Welt.



Top